ZUM
 

„ ... man könnte es eine 'poetische Unerbittlichkeit' nennen, die sich durch deine Musik zieht, und die du durch alle äußeren und inneren 'Störfelder' hindurch immer weiter führst.

Eine Musik mit dem Mut zum zarten, aber genauen und klaren Ausdruck, welche ebensolche Genauigkeit von Hörern und Spielern fordert, aber von dieser Haltung bekommt man dann selbst am meisten zurück.

Eine aufmerksame Beschäftigung mit Musik, die nicht marktschreierisch sondern in sich selbst verpflichteter Konsequenz kompositorisch gegründet ist, verhilft dem Zuhörer zu aufmerksamer, 'ungereizter' Wachheit:

Eine Rarität in der grellen Flachheit des 'Musik- Business'.

Mehr davon."                Jeremias Schwarzer, Recorderprojects   

Aktuelles und Termine

03.10.14 | Neues Stück für Schule

Jan Philipp Reemtsma hat ein Schüler-Singspiel geschrieben, das Koch-Raphael für die Schule an der Herrmannsburg ("Nashorn-Projekt") vertont hat.

Es ist für 2 Sänger, 1 Sprecher und Schulchor, dazu...

25.04.14 | Uraufführung mit Picasso am 23. Mai

In der Kunsthalle Bremen spielt am 23. 5.2014 das Axis Trio meine neue Komposition

„Picasso.Sylvette“
für Violine, Violoncello und Klavier

Zur Ausstellung:
"Sylvette. Picasso und das Modell"...

Weiteres ...

Neues auf der Website

Werkverzeichnis  »   Chorwerke  »   "Das Grosse Rennen"

 "Das Grosse Rennen" 2014 Text: Jan Phillip Reemtsma   Für Chor (Schulchor), 2 Sänger, 1 Sprecher, Bassklarinette, Didgeridoo und Percussion....