ZUM
 


 

 

 

   ... Man könnte es ein "poetische Unerbittlichkeit" nennen, die sich durch seine Musik zieht, und die er durch alle äußeren und inneren "Störfelder" hindurch immer weiter führt.

 

Eine Musik mit dem Mut zum zarten aber genauen und klaren Ausdruck welche ebensolche Genauigkeit von Hörern und Spielern fordert, aber von dieser Haltung bekommt man dann selbst am meisten zurück.

 

Eine aufmerksame Beschäftigung mit Musik, die nicht marktschreierisch sondern in sich selbst verpflichteter Konsequenz kompositorisch gegründet ist, verhilft dem Zuhörer zu aufmerksamer, "ungereizter" Wachheit:

 

Eine Rarität in der grellen Flachheit des "Musik- Business". Mehr davon.

 

Jeremias Schwarzer, Recorderprojects

 

Aktuelles und Termine

11.06.17 | Neue Komposition

Eine neue Komposition ist fertig gestellt (am 2. Juni 2017):

"composition no. 77 (le fou)"
für Kontrabaß und Klavier
7' Dauer

Für ein Duo aus Groningen.
UA noch in diesem Jahr ...
...

08.05.17 | Cello solo

UA "Himiko schläft" und "composition no. 75 (le son du lac)" für Cello solo mit "Un rêve oublié" (Cellosolo mit Loopmaschine).

Solistin:
Lynda Anne Cortis, Violoncello

Am 20.5.2017 im Rathaus Ganderkesee,...

Weiteres ...

Neues auf der Website

Werkverzeichnis  »   Ensemble & Kammermusik  »   "composition no. 77 (le fou)"

"composition no.77 (le fou)" für Kontrabaß und Klavier   Dauer: 7 Minuten   für Sven Otte   UA 2017 Groningen    ...