Peter Stamm: Agnes Praxisbericht und Arbeitsvorschläge

Peter Stamm: Agnes (1998)

Buchinterview

Du bist der Interviewer / die Interviewerin und möchtest mit einer Reihe von Fragen die Lese-Eindrücke Deines Gesprächspartners ermitteln. Mit Deinen Notizen wirst Du dann einen mündlichen Kurzbericht erstellen mit dem Titel Wie der Roman xy von yz ankommt! - Ergebnisse einer Leserbefragung“ (2 Minuten).
Wähle aus diesem Fragenkomplex die Dir wichtigen fünf Fragen aus, ordne sie in eine für Dich sinnvolle Reihenfolge und führe dann das Interview. Zeit: 7 Minuten, danach 10 Minuten zum Ordnen der Notizen.
  1. Was waren Deine ersten Leseeindrücke?
  2. Fiel Dir das Lesen anfangs / immer / nie / gegen Ende schwer oder war es sogar ein intellektuelles / unterhaltsames / spannendes Vergnügen?
  3. Konntest / Kannst Du das Verhalten des/der Protagonisten verstehen / nachvollziehen / gutheißen?
  4. War er/sie, waren sie Dir sympathisch / unsympathisch / unverständlich / nahe ?
  5. Wo liegt Deiner Ansicht nach der Höhe- oder Wendepunkt im Handlungsverlauf?
  6. Was hattest Du Dir gewünscht, was passieren soll / wie es ausgehen soll / ob der Roman aufhören oder noch etwas länger gehen soll ?
  7. Hat Dich die Sprache des Romanes beim Lesen gestört / erfreut / amüsiert / geärgert oder ist Dir nichts aufgefallen weil ...
  8. Was würdest Du den Autor fragen oder ihm sagen, wenn Du ihn träfest?
  9. Hat der Roman Dein Welt- oder Sachwissen bereichert?
  10. Hat der Roman Erkenntnisse bewirkt / ausgelöst / ermöglicht für Dich und Deine Lebensauffassung / Dein Weltbild / Dein Selbstverständnis?

Geneigter Leser, liebe Leserin, Du wirst demnächst mit einer Reihe von Fragen zu Deinen Lese-Eindrücken interviewt. Mit seinen Notizen wird der Interviewer / die Interviewerin dann einen Kurzbericht erstellen zum Thema: Wie der Roman xy von yz ankommt! - Ergebnisse einer Leserbefragung.
Du hast mit Fragestellungen aus dieser Fragenliste zu rechnen, der Interviewer / die Interviewerin wird eine Auswahl daraus und auch nicht unbedingt in dieser Reihenfolge verwenden. Bereite Dich am besten auf alles vor.
  1. Was waren Deine ersten Leseeindrücke?
  2. Fiel Dir das Lesen anfangs / immer / nie / gegen Ende schwer oder war es sogar ein intellektuelles / unterhaltsames / spannendes Vergnügen?
  3. Konntest / Kannst Du das Verhalten des/der Protagonisten verstehen / nachvollziehen / gutheißen?
  4. War er/sie, waren sie Dir sympathisch / unsympathisch / unverständlich / nahe ?
  5. Wo liegt Deiner Ansicht nach der Höhe- oder Wendepunkt im Handlungsverlauf?
  6. Was hattest Du Dir gewünscht, was passieren soll / wie es ausgehen soll / ob der Roman aufhören oder noch etwas länger gehen soll ?
  7. Hat Dich die Sprache des Romanes beim Lesen gestört / erfreut / amüsiert / geärgert oder ist Dir nichts aufgefallen weil ...
  8. Was würdest Du den Autor fragen oder ihm sagen, wenn Du ihn träfest?
  9. Hat der Roman Dein Welt- oder Sachwissen bereichert?
  10. Hat der Roman Erkenntnisse bewirkt / ausgelöst / ermöglicht für Dich und Deine Lebensauffassung / Dein Weltbild / Dein Selbstverständnis?
Nach dem Interview hast Du 10 Minuten Zeit, um eine Kurzrezension zu verfassen, die etwa so anfängt: Die Lektüre des Romanes xy von yz hat sich deshalb (nicht/kaum/nur bedingt/sehr) gelohnt, weil ... usw. usf.“

Klaus Dautel, 2011


Ohne ein bisschen Werbung geht es nicht. Ich bitte um Nachsicht, falls diese nicht immer ganz themengerecht sein sollte.
Dautels ZUM-Materialien: Google-Fuss