Heidelberger Schloss


 

Ruprechtsbau

Der Ruprechtsbau verdankt Namen und Entstehung seinem Bauherrn, dem Kurfürsten Ruprecht III., als Ruprecht I. deutscher König von 1400 - 1410.
Er bewahrt in seinem Innern einen prachtvollen Renaissance-Kamin. Der Ruprechtsbau ist der älteste erhaltene Bau im Schloss. Nur wenige Architekturfragmente verraten, daß bereits vor dem 14. Jahrhundert hier nicht nur unbedeutende Bauwerke standen. Über seinem Portal befindet sich das berühmte Engelswappen, wohl das Abzeichen des Baumeisters

 

Der Ruprechtsbau wurde unter Ludwig V. mit einem steinernen Obergeschoss versehen. Von dieser Baumaßnahme kündet nicht nur die Jahreszahl 1534 im Innern des Gebäudes, sondern auch der Absatz in der Mauerung an der vorderen  Kante
.

im Detail:

Absatz in der Mauerung
Engelswappen
Renaissance-Kamin
Wappen

weiter:

Nächstes Bauwerk:

Bibliotheksbau

Baugeschichtlicher Rundgang:

Rückseite des Ruprechtsbaus

siehe auch:

Kurfürst Ruprecht III.

zurück:


Zurück:
Heidelberg -  Schlossgrundriss - Hauptseite
Register - Impressum
ZUM
© Badische Heimat 2003