Also lautet ein Beschluss: Dass der Mensch das lernen muss ...

Die neue Rechtschreibung   

Regelung 2005:

  0. Beschlusslage
  1. Das EsZett
  2. Häufungen
  3. Tageszeit
  4. Höflichkeit
  5. Bindestriche
  6. Groß und klein
  7. Fremdwörter
  8. Getrennt und
      zusammen

  9. Kommata
10. Trennungen

Neuregelung
ab August 2006:

11. Kompromisse 1
12. Kompromisse 2

5. Es darf auch mit Bindestrich sein


Es dürften ruhig ein paar Bindestriche mehr
zum Toast Hawaii sein.

Hier geht es um Übersichtlichkeit! Die haben wir im Deutschen besonders nötig, denn unsere Sprache erlaubt schier unbegrenzte Wortschöpfungsmöglichkeiten (27 Buchstaben), nimmt die abenteuerlichsten Fremdwortmixturen in sich auf (Fulltimejobangebot) und erlaubt die bekannten Buchstabenketten wie im 'Seeelefanten'.

Abhilfe schafft hier der Bindestrich, dessen Auftretenshäufigkeit sicher noch zunehmen wird. Zu unterscheiden ist der Kann-Bindestrich vom Muss-Bindestrich; der erste dient der Übersicht, der zweite trägt den Unterschieden der Wortarten Rechnung.

Zuerst das Muss:

In Verbindung mit 'Jahr' treffen dann beide Regeln aufeinander:
Die Goldenen Zwanziger waren die 20er-Jahre, die Hippie-Zeit war in den 60er-Jahren usw.
Die Verbindung mit 'Jahr' darf allerdings auch ohne Bindestrich oder ganz in Buchstaben geschrieben werden: in den 90er Jahren, in den Neunzigerjahren (Hauptvariante) oder in den neunziger Jahren (Nebenvariante).

Jetzt zum Können:

Die letzten Beispiele werfen allerdings die Frage auf, ob sie wirklich unvermeidbar sind. Hier zeigt der Schreiber erst seine wahre Stilschnitzervermeidungskompetenz (33 BS).

© - WWW.ZUM.DE - 11/2005
Impressum · Datenschutz