ZUM-Apps hat das größte Redesign seit seinem Bestehen erfahren und bietet eine Reihe von neuen Features.

Als ZUM-Apps im November 2019 gelauncht wurde, hat von uns niemand mit einem so rasanten Wachstum gerechnet. Ursprünglich war ZUM-Apps lediglich für den internen Gebrauch der ZUM gedacht, doch spätestens mit Corona zeigte sich, welch großen Bedarf es an interaktiven im Internet verfügbaren Lehrinhalten gibt.
Nach drei Jahren hat ZUM-Apps mittlerweile knapp 7.000 veröffentlichte Apps und knapp 10.000 registrierte Nutzer*innen. Dies führte dazu, dass ZUM-Apps langsam unübersichtlich wurde. Zudem wurden uns aus der Community zahlreiche Wünsche herangetragen, insbesondere in Hinblick auf eine Vernetzung mit anderen Lehrenden nach Fach und Bundesland, die Möglichkeit Feedback zu Apps zu geben und Apps zu markieren.
Bei einem Workshop der ZUM im April 2022 wurden diese Wünsche gebündelt und in den folgenden Monaten wurde viel Energie in die Neugestaltung von ZUM-Apps gesteckt.

Neues Layout

Das neue Layout soll mehr an einen App-Store erinnern, einen besseren Überblick über die Apps bieten und mehr zum Stöbern einladen. Fachportalseiten bieten eine schnelle Übersicht über besonders gelungene und neue Apps in deinen Fächern. Zudem werden hier die Mitglieder der zugehörigen Fachschaft angezeigt.
In der überarbeiteten Suche lassen sich Apps neben Freitext-Suchbegriff, Schule, Schulstufe und Tags nun auch nach dem H5P Inhaltstyp filtern.
Automatisch generierte Vorschaubilder geben nicht nur eine besseren Eindruck einer App wieder, sondern sorgen auch für eine bessere Performance von ZUM-Apps (weitere Performance-Verbesserungen sind geplant).
Ein neues Eingabeformular erleichtert die Erstellung und das Bearbeiten von Apps, insbesondere auch auf mobilen Geräten.
Eine ausführliche Beschreibung der Features wird derzeit auf der Seite Features erstellt.

Warum gibt es jetzt Werbung auf ZUM-Apps?

Irgendwie müssen wir unsere Kosten decken.
ZUM-Apps bleibt für dich als Nutzer*in weiterhin kostenlos. Dennoch entstehen uns als ZUM nicht unerhebliche Kosten bei Hosting, Wartung und Weiterentwicklung. Deshalb haben wir uns entschlossen, auf ZUM-Apps – wie übrigens auf anderen ZUM-Angeboten schon seit längerem –  zwei Werbebannerflächen einzubauen. 
Die eingebundenen Banner werden in einer Kooperation mit Lehrer-Online bereit gestellt und zeigen Inhalte, die im weitesten Sinne die Themen Bildung und Schule betreffen. Es wird hier also keine Werbung für Bügeleisen oder so geben.
Übrigens kannst auch du die ZUM finanziell unterstützen. Klicke dazu den Spenden-Button im Hauptmenü, um auf die Spendenseite der ZUM-Website zu gelangen – wir würden uns sehr freuen.

Wir hoffen, dass dir das neue ZUM-Apps gefällt. Teil uns gern Lob und Kritik unter info@zum.de mit.

Inzwischen sind unsere Köpfe schon wieder mit zahlreichen weiteren Ideen voll, wie wir ZUM-Apps auch künftig weiterentwickeln wollen.

Dein ZUM-Team