Alfred Andersch

Alfred Andersch: "Sansibar" oder ...

Wie genau habt ihr gelesen?

14 knifflige Fragen - nicht nur zum Ankreuzen

  1. In welchem Jahr und wo spielt die Handlung?

    ................................... ...................................

  2. In welcher Reihenfolge werden die fünf Hauptpersonen eingeführt?

    ................................................................................................

    ................................................................................................

  3. Wann und wo trifft Gregor Knudsen? Zutreffendes bitte ankreuzen oder unterstreichen:
    • Um drei am Hafen?
    • Um halb fünf in der Kirche?
    • Um halb eins am Boot?

  4. Wo sieht Gregor Judith zum ersten Mal?
    • In der Kneipe?
    • Im Hafen?
    • In der Kirche?

  5. Wie ist der Vater des Jungen gestorben?
    • Ertrunken auf See?
    • Alkoholvergiftung?
    • Auf der Flucht?
  6. Was geschieht mit Judiths Mutter?
    • Selbstmord?
    • Verhaftung?
    • Flucht?

  7. Wie geht der Kampf zwischen Gregor und Knudsen aus?
    • Knudsen schlägt Gregor nieder und nimmt Judith mit auf das Boot?
    • Gregor schlägt Knudsen nieder und nimmt Judith mit auf das Boot?
    • Gregor schlägt Knudsen nieder und Knudsen nimmt Judith auf sein Boot.

  8. Was geschah mit Pfarrer Helander?
    • Tod durch Selbstmord?
    • Wird erschossen?
    • Wird ins Krankenhaus eingeliefert?

  9. Worüber denkt Pfarrer Helander am meisten nach?


  10. Was sagt dir der Name "Tarasovka"?


  11. Was ist mit Gregors Freundin in Moskau geschehen?


  12. Woran wird Gregor durch den "Lesenden Klosterschüler" erinnert?


  13. Wie heißt der Künstler, der den "Klosterschüler" gefertigt hat? (Vor und Zuname, bitte)

  14. Welches sind die drei Gründe des Jungen?
    1. Weil .....................................................................

    2. weil ........................................................................

    3. weil ..........................................................................

Klaus Dautel, 2002

- -