Erich Fried Die Maßnahmen

 

Die Faulen werden geschlachtet,

die Welt wird fleißig.

 

Die Häßlichen werden geschlachtet,

die Welt wird schön.

 

Die Narren werden geschlachtet.

die Welt wird weise.

 

Die Kranken werden geschlachtet,

die Welt wird gesund.

 

Die Alten werden geschlachtet,

die Welt wird jung.

 

Die Traurigen werden geschlachtet,

die Welt wird lustig.

 

Die Feinde werden geschlachtet,

die Welt wird freundlich.

 

Die Bösen werden geschlachtet,

die Welt wird gut.

 

aus: Erich Fried: gesammelte Werke. Bd. 1.

Wagenbach Verlag. München 1993, S. 565. © Claassen.

 

 

 

Unterrichtsskizze

Medien

Kassette aufnehmen (Text unter „Hinführung und Motivation“), Gedichte auf

Folie (mit und ohne Lücken), OHW, Arbeitsblatt (AB)

 

1.Unterrichtseinheit (45 mm)

 

Hinführung/Motivation

 

Verschiedene Menschen beklagen sich:

    Die Menschen werden immer unfreundlicher!                             Kassette

    Die Menschen werden immer fauler!

    Die Menschen werden immer dümmer!

    Die Menschen werden immer unzufriedener!                              Lehrer schweigt

    Die Menschen werden immer böser!

Aussage dazu:

    Es ist höchste Zeit Maßnahmen zu ergreifen!

 

 

 

Zielangabe:

Lehrer zeigt auf Folie die Überschrift „Die Maßnahmen“.                       Folie mit

                                                                                                            Lückentext

Textbegegnung:

Das Gedicht wird mit Lücken Vers für Vers gezeigt.                              Folie mit

                                                                                                            Lückentext

Textanalyse

        Formbetrachtung:

Das Gedicht wird an die Schüler verteilt.

Es reimt sich nicht, trotzdem wissen wir, dass es ein

Gedicht ist!

 

  Inhalt:

     Das Gedicht besteht aus zwei Teilen. Fasse sie jeweils                      AB/UG
     in einem Wort zusammen.

Das Gedicht ist zweigeteilt:

immer die gleiche Maßnahme,

Absicht/Ziel der Maßnahme.                                            

   Maßnahmen                  Absicht/Ziel                                        TA/Folie

 

  Gehalt:

Lies die Ziele noch einmal durch und besprich dich mit                     PA

deinem Partner. Was hältst du davon? Begründe!

 Ziele: gut gemeint, sind aber nicht gut!

Lies die Maßnahmen noch einmal durch und besprich

dich mit deinem Partner. Was hältst du davon?

Begründe!

   Maßnahmen: immer die gleiche, brutal, unmensch­lich, verwerflich.

     brutal, unmenschlich          gut, gut gemacht                               TA/Folie

     verwerflich

 

 

Vertiefung/Reflexion

— „Bist du faul?“                                                                                  UG
      Manchmal ... nicht immer ... wer bestimmt das?
       Wer bleibt übrig?
— „Eine Maßnahme soll auch Erfolg haben!“
     Diese Maßnahmen bringen keinen Erfolg. Wer

     ge­schlachtet ist, kann sich nicht ändern.
— Erkenntnis:

 

Mit brutalen Mitteln erreicht man keine                                         TA/Folie

Verbesserung

 

Transfer/Wertung

        Was meinst du? Warum hat Erich Fried dieses Gedicht UG

geschrieben? Provokation = Wachrütteln durch Übertreibung

        Brutale Maßnahmen werden oft hinter schönen Worten versteckt.

        Beispiele aus Geschichte und Gegenwart

                                                                                       

 

Unwörter                             ihre Bedeutung                                      TA/Folie

Ethnische Säuberung          Ermordung und

In Bosnien                           Vertreibung von

Endlösung der                     Menschen

Judenfrage

 

 

 

 

 

 

Hausaufgabe

Schüler schreiben nach der Vorlage des Gedichts von

Erich Fried selbst ein Gedicht mit der Überschrift „Meine

Maßnahmen“. Was kann ich tun, damit die Welt (meine

Welt) etwas besser wird?

TA/Folie

 

 

 

Arbeitsblatt:

Erich Fried: Die Maßnahmen

 

 

Die Faulen werden geschlachtet,                       die Welt wird fleißig.

 

Die Häßlichen werden geschlachtet,                  die Welt wird schön.

 

Die Narren werden geschlachtet,                                  

 

Die Kranken werden geschlachtet,                                           

___________________________                  die Welt wird jung.

___________________________                  die Welt wird lustig.

___________________________                  die Welt wird freundlich.

___________________________                  die Welt wird gut.

 

 

 

 

 

Folienvorlage:

Erich Fried: Die Maßnahmen

 

 

Die Faulen werden geschlachtet,                      die Welt wird fleißig.

 

Die Häßlichen werden geschlachtet,                die Welt wird schön.

 

Die Narren werden geschlachtet,                      die Welt wird weise

 

Die Kranken werden geschlachtet,                   die Welt wird gesund.

 

Die Alten werden geschlachtet,                        die Welt wird jung.

 

Die Traurigen werden geschlachtet,                 die Welt wird lustig.

 

Die Feinde werden geschlachtet,                      die Welt wird freundlich.

 

Die Bösen werden geschlachtet,                       die Welt wird gut.

 

Maßnahmen                                                                          Absichten, Ziel

                                                                          

brutal, unmenschlich, verwerflich                   gut, gut gemeint

 

 

 

 

 

Mit brutalen, unmenschlichen Maßnahmen erreicht man keine Verbesserung!

 

   2. Unterrichtseinheit (45 min)

 

Die Schülergedichte „Meine Maßnahmen“ werden im Sitzkreis von den ein­zelnen Schülern vorgetragen. Der formale Aufbau der Gedichte, stark angelehnt an das Gedicht „Die Maßnahmen“ von Erich Fried, kann gut bewertet und korrigiert werden. Beim Inhalt der Gedichte sollte matt mit einer Wertung sehr zurückhaltend sein. Die Ziele und Maßnahmen der einzelnen Schüler sind erst einmal deren individuelle und persönliche Empfindungen und sollten unbedingt als solche akzeptiert werden. Es sollte aber darauf geachtet werden, dass die Ziele und Maßnahmen, die in den Gedichten angesprochen werden, in die täglich erlebte Welt der Schüler passen und erreichbar sind. Es geht um ihre kleine Welt, in der sie etwas verändern und verbessern können.

Eventuell notwendige Korrekturen werden dann von den Schülern zu Hause vor­genommen.

 

3.Unterrichtseinheit (45—90 min)

Die Schüler geben ihre überarbeiteten Gedichte im Informatikraum in die Com­puter ein und formatieren die Texte ansprechend.

Anschließend werden die gesammelten Gedichte mit einem Begleittext versehen und unter der Überschrift „Hauptschüler als Dichter“ an einer Pinnwand der ganzen Schule vorgestellt oder in der Schülerzeitung bzw. der örtlichen Presse veröffentlicht.

 

4.Unterrichtseinheit (45 min)

Einige Jahre nach dem Gedicht „Die Maßnahmen“ schrieb Erich Fried sein Ge­dicht „Der Besinnliche“, das sich auf die Ziele und Maßnahmen des bekannten Gedichts bezieht.

Der Lehrer stellt das Gedicht vor. Der formale Aufbau des Gedichts ähnelt stark dem Bekannten. Im Inhalt wird deutlich die Schuld des Einzelnen angesprochen, der sieht und etwas erkennt, aber es nicht schafft, auf seine Erkenntnis Taten folgen zu lassen.

Wer nichts tut, macht sich schuldig! Wer nichts tut, wird zum Werkzeug und zum Handlanger anderer!

 

 

 

 

 

 

Erich Fried

Der Besinnliche

 

ich will nicht mehr schlachten,

drum wird weitergeschlachtet.

 

Ich will nichts Böses tun,

drum tu ich nichts Gutes.

 

Ich will nicht mitmachen,

drum mache ich nichts dagegen.

 

ich will von nichts wissen,

drum ist meine Unwissenheit verwendbar.

 

Ich will untätig sein,

drum tut man mit mir was man will.

 

Impressum · Datenschutz