Schlittenengel

Arbeiten für Edith Wuttke

Wir besuchten die KITA "Kinderhaus Kunterbunt" in Grünheide. Zu der Einrichtung gehören Krippe, Kindergarten und Hort. Die Leiterin der Kita und verantwortlich für den Krippenbereich und Kindergarten Haus 1 ist Frau Edith Wuttke. Ihre Stellvertreterin Frau Liane Ergang ist verantwortlich für den Bereich Hort, Haus 2.
Die etwa 260 Kinder werden von bis zu 22 Erziehern betreut.

Geschichte:

08.03.1945: erste Wochenkrippe entstand
1960: Errichtung einer Tageskrippe mit 12 Kindern
1968: Wochen- und Tageskrippe zu einer Tageskinderkrippe zusammen geschlossen
20.03.1978: eine neue Krippe wurde gebaut
1982 - 84: Einrichtung wurde durch Anbau der Kita zur Kinderkombination erweitert
Herbst 1998 Fertigstellung der Rekonstruktion des Hortes, im Dachgeschoß der Grundschule Grünheide
Sommer 1999 Kita zog aufs Gelände der Gerhart-Hauptmann-Schule
Das Besondere an dieser Einrichtung ist, dass die Kinder sie mitgestaltet haben. Sie malten auf, welche Spielgeräte auf ihrem Spielplatz stehen sollte und vor allem, wo sie platziert sein sollten. Um den Kindern die Orientierung zu
erleichtern, werden im Gebäude die Grundfarben rot, gelb, grün und blau verwendet. Darum heißt die Kita auch "Kinderhaus Kunterbunt".

Aufgabenfeld:

Alle Mitarbeiter haben eine pädagogische Ausbildung. Die Organisation ist so besonders leicht. Jeder Mitarbeiter kann in allen Bereichen eingesetzt werden. Die Einrichtung arbeitet nach einem pädagogischen Konzept, an dem alle Mitarbeiter mitgearbeitet haben und an dem ständig gearbeitet wird. In der Konzeption des Hauses 1 sind z.B. folgende Ziele gesetzt

· Erziehung zur Selbstständigkeit und zur Konfliktbewältigungskompetenz
· Erlernen sozialer Umgangsweisen

· Vermittlung von Traditionen, Sitten und Bräuchen
· Fördern des selbstständigen Handelns der Kinder

Kinderhaus "Kunterbunt"
Allgemeines

Die Krippe der Kindergarten und der Hort gehören zur Kita Grünheide und werden von der Gemeinde Grünheide getragen.

Öffnungs- und Betreuungszeiten
Die Kita ist wochentägig von 05.45 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Räumlichkeiten

Im Haus 1 der KITA gibt es:

  • ein Büro
  • 6 Gruppenräume (diese Räume können mittels einer Schiebetür in einen Haupt- und Nebenraum geteilt werden), 3 mit Balkonen, 3 mit Terrassen
  • 6 thematisch eingerichtete Materialkammern
  • einen Mehrzweckraum (welcher auch für die Gestaltung von Höhepunkten, für die Durchführung von Frühförderung, für Englisch sowie für die wachen Kinder mittags genutzt wird
  • 2 Küchen (EG: Essenanlieferung und -verteilung; 1. OG: Teebüfett für die Kinder, Möglichkeit zum Kochen und Backen)

Jede Gruppe verfügt über eine offene Garderobe und über einen Wasch- bzw. Toilettenraum.

Konzeptauszug Haus 1
Die Gestaltung des Tagesablaufes kennzeichnet die Grundsätze unserer Arbeit. Unsere KITA bietet den Kindern Bewegungs- und Erfahrungsraum, der ihren Bedürfnissen entspricht. In der Selbstbestimmung ihres Tuns lernen die Kinder Selbstständigkeit und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Das vielfältige Bastel-, Bau- und Spielmaterial in frei zugänglichen Regalen soll die Kinder zur Phantasie und Kreativität anregen. Im Mehrzweckraum wird durch Klettern und Bauen die Grobmotorik gefördert. Beim Malen und Basteln arbeiten die Kinder feinmotorisch, mit Pinsel, Schere, Klebstoff und Papier. In den Bauecken können unter anderem Erfahrungen im logischen Denken, der Statik und der Konstruktion gemacht werden. Beim Rollenspiel haben sie die Möglichkeit, Erlebtes, verbunden mit Phantasie, nachzuspielen und zu verarbeiten. Die Bekanntgabe der vielseitigen, ständig wechselnden Angebote erfolgt für die Kinder täglich durch die Erzieher.


KITA/ Hort- Haus 2
An der G. Hauptmann-Schule 02
15537 Grünheide

100 Grundschulkinder von 1. bis 6. Klasse und 30 Vorschulkinder

Räumlichkeiten:

  • Ein Cafe mit Miniküche
  • Einen Raum für Vorschulkinder
  • Einen Musikraum
  • Einen Raum der Stille ( Snoezelenraum)
  • Ein Nähstübchen
  • Bauecken zum kreativen Bauen
  • Eine Computerraum
  • Mehrere Bastelräume zum Kreativen Gestalten mit Naturmaterial, für Papiergestaltung, Seidenmalerei, Window-Color, u.v.a.m.
  • Eine Räuberhöhle
  • Zwei seperate Sanitärräume (getrennt Jungen/ Mädchen)
  • Ein Büro / Erzieherzimmer

Konzeptauszug Haus 2
Die Freizeit gestalten wir bei uns in offener Hortarbeit. Die Kinder wählen ihre Aktivitäten selbst aus und benutzen dazu die entsprechenden Räume.
Die Kinder haben die Möglichkeit, in Anwesenheit einer Erzieherin die schriftlichen Hausaufgaben im Gruppenverband oder nach eigener Entscheidung im Hausaufgabenzimmer vollständig, gegebenenfalls auch nur teilweise, zu erledigen.

Weitere Angebote;
z.B. Handball, Tanzen, Englisch, Töpfern, Emaillearbeiten, Kochen, Backen, Hortzeitung schreiben u.v.a.m.

Zu den Höhepunkten im Hort gehören;
Die Aufführung eines Musicals, Talente-Shows. Fußballturniere, Mini-Playback-Shows, Auftritte mit Programmen an Festen unserer Gemeinde und der AWO, Geburtstagsfeiern und Hortübernachtungen.......

In der Ferienzeit abwechslungsreiche Programme wie; Fahrten nach Berlin in Theater, Museen oder ins FEZ Kinobesuche, Radtouren, Baden u.ä.m.

Edith Wuttke, im November 2003

 


 

Die Zusammenarbeit mit meiner Fachkollegin Anja Wuttke brachte es bald mit sich, dass ich auch Kontakt mit ihrer Mutter hatte.

Diese veranstaltet regelmäßig einen Weihnachtsbasar und so ergab es sich, dass mir Frau Edith Wuttke einen Einblick erlaubte in ihre "Schatztruhe", deren Inhalt ich nun in angemessener Weise hier und mit meinen Mitteln ehren kann.

Ich bekam die Bitte, für den Weihnachtsbasar eine Figurenkombination herzustellen, bei der einige Rehe ein kleines Engelchen auf einem Schlitten ziehen.

Dazu fertigte ich einen lustigen Zwerg zum Anmalen, sowie eine kleine Auflage Weihnachtsbäumchen

Reinhard von Tümpling, im Dezember 2003

 

 

Zum Speichern von Bildern und Schablonen:
Internet Explorer: rechter Mausklick auf die Abbildung - "Ziel speichern unter.." wählen.
Netscape: rechter Mausklick auf die Abbildung - "Verknüpfung speichern unter..." wählen.

Opera: rechter Mausklick auf die Abbildung - "Link speichern unter..." wählen.

 

 

Bildteil:

 


Bild edith1.gif:
Bäumchen zum Zusammenstecken,
Arbeitsvorlage für die Dekupiersäge

Bild edith2.gif:
2 andere Bäumchen zum Zusammenstecken, Arbeitsvorlage

Bild edith4.gif:
Bäumchen, Arbeitsvorlage

Bild edith5.gif:
1 großes Bäumchen max. DIN A4 Format, Arbeitsvorlage

 


Bild edith2.jpg:
Werkstattfoto Bäumchen, Arbeitsvorlage


Bild edith31.gif :
3 Typen Rehe, Arbeitsvorlage

Bild edith8.gif:
Klemmfuß für Zwerge und Rehe,
gestalterisch in die ganze ovale Platte besser, Arbeitsvorlage

Bild edith10.gif:
Konstruktion Schlittenengel, Arbeitsvorlage

Bild edith7.gif:
tanzender Zwerg, Arbeitsvorlage

 


Bild edith9.jpg:
Zwerge Werkstattfoto


Bild zwerg_2.jpg:
Werkstattfoto Schlittenengel


Bild reh_lein.jpg:
Arbeitsfoto der fertigen Auflage Rehe


Bild rehe.jpg:
Schaufoto alles zusammen, ohne aufgesetztes Engelchen

 

 

Das Ergebnis
(nämlich im Rahmen des Weihnachtsmarktes 2003 in Grünheide)

zwei erfolgreiche und glückliche Kolleginnen,

die Kinder fertigen Weihnachtsbasteleien

der Schlittenengel als besonderes Figurenensemble

Weihnachtsbasteln im Rathaus von Grünheide

 

 

 

 

 

Impressum · Datenschutz