Fritz Powerbook 2017

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Heinz-Willi Jansen am 30.01.2018
 Auf Amazon.de kaufenChessBase GmbH, Hamburg; ISBN 978-3-86681-574-2, Preis 49,90 Euro
(Upgradepreis von Fritz Powerbook 2016: 29,90 Euro)

Leider mit ein wenig Verspätung halte ich die 2017er-Ausgabe des Fritz Powerbook in Händen, die derzeit im Shop von ChessBase nicht lieferbar ist.

Wie in allen Vorgängerversionen besteht wieder die Möglichkeit, seinen „Fritz“ leistungsmäßig zu verbessern (aber auch andere Schachengines können das Eröffnungsbuch nutzen). Das noch aktuellere „Fritz Powerbook 2018“ steht allerdings schon zum Kauf bereit, leider etwas teurer.

Die hier genannte 17er-Version bietet der Hamburger Anbieter ChessBase weiterhin zum unveränderten Preis an (wenn sie denn verfügbar wäre) und leistet für alle, die an fundiertem Wissen über den derzeitigen Stand der Schacheröffnungen interessiert sind, wertvolle Dienste. Die Installation ist äußerst einfach und in weniger als 5 Minuten zu erledigen.

Die Software wird in zweierlei Varianten angeboten: sowohl als Eröffnungsbuch, welches in Schachprogrammen (z.B. Fritz) nutzbar ist, als auch als Datenbank zur Einbindung in beispielsweise ChessBase 14 o.ä. – Alles sofort nach der Installation einsetzbar!


Zur Verdeutlichung einige wichtige statistische Details:

* Überblick über die gesamte (!) Eröffnungstheorie auf DVD
* über 21 Mio. Stellungen, bei denen alle Züge mit jeweiliger Erfolgsquote und dem ELO-Schnitt der Spieler integriert sind
* insgesamt 1,5 Mio. Turnierpartien, die der Auswahl der Stellungen zugrunde liegen
* zusätzlich auf der DVD ein Spezial-Eröffnungsbuch („Strong Book 2017“) basierend auf den besten Partien von Großmeistern mit einer ELO-Zahl > 2550 aus den letzten hundert Jahren - das sind noch einmal 2 Mio. Stellungen

Wer an seiner Eröffnungstheorie, bzw. -vorbereitung arbeiten möchte, findet in diesem Paket alles, was er / sie dazu braucht.

Systemvoraussetzungen:
Pentium PC, 32 MB RAM, Windows 10, 8, 7 und Fritz 13, 14, 15, 16 oder Chessbase 14, 13, 12, DVD-Laufwerk. Bei Nutzung neuester Schach-Engines (z.B. Komodo oder Houdini) läuft mit dieser genannten PC-Ausstattung manches Schachprogramm eher schlecht – je besser die Hardware, desto erfolgversprechender ist natürlich die Nutzung!

Fazit:
Wie sagte ich schon vor einigen Jahren? Der Duden wird nicht jedes Jahr deutlich umfangreicher – was soll ich deshalb zum getesteten Powerbook 2017 sagen?

Das ChessBase-Produkt ist wirklich gut, überaus umfangreich und ermöglicht ein deutlich intensiveres Eröffnungstraining. Da sich die Eröffnungstheorie - insgesamt betrachtet - nur wenig spektakulär ändert, ist nicht mit einer enormen Innovationsfülle zu rechnen. Einen alljährlichen (!) Neukauf muss man nicht zwingend tätigen. Jedem, der hingegen Eröffnungen „ernsthaft“ trainieren will, kann ich das „Fritz Powerbook 2017“ ob seines gewohnt riesigen Umfangs ans Herz legen. Der Preis ist in meinen Augen angebracht.

Wie immer Dank an ChessBase für das Rezensionsexemplar.

Heinz-Willi Jansen
(Pensionär und Co-Administrator auf ZUM-Schach)