Rückblick PSM Chess 2004

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Dr. Georg Mondwurf am 01.01.2005

Liebe PSM-Schachlerinnen und Schachler,
auch in diesem Jahr möchte ich die relativ ruhigen Tage nach der Jahreswende nutzen, um einen kurzen Rückblick auf das PSM-Schachjahr 2004 zu geben.
Viel hat sich getan - die Zahl der Schachspieler vergrößerte sich kontinuierlich. Während es Ende 2003 etwa 60 aktive Spieler gab, spielen mittlerweile über 150 User auf PSM Schach.
Zahlreiche neue Features wurden programmiert. Zu den wichtigen Neuerungen zählen das Trainings-Modul und das Forum, das sich offenbar gut bewährt hat.
Nicht vergessen möchte ich, dass auch eine Reihe von Usern PSM Schach verlassen haben. Meist haben berufliche oder familiäre Gründe dabei eine Rolle gespielt: Ich möchte an dieser Stelle noch einmal an Heinz Berg oder Paddie erinnern, die einer Reihe von Usern hier auf PSM Schach spannende Partien beschert haben.
Vor allem aber möchte ich mich an dieser Stelle für die vielen konstruktiven Hinweise und Vorschläge zu bedanken, die dazu beigetragen haben, dass PSM Chess sich mittlerweile zu einer recht annehmbaren Plattform entwickelt hat. Noch immer ist das hier keine Echtzeitplattform - wir wollen und können da nicht in Konkurrenz zu Chessbase treten. Im Gegenteil - vielmehr gilt mein Dank der Unterstützung ebendieser Hamburger Schachfirma, die auch in diesem Jahr zahlreiche Rezensionsexemplare ihrer ausgezeichneten Software zur Verfügung gestellt hat.
Mein besonderer Dank gilt Marcus Wegener und Helge Dietert. Durch die wachsende Zahl hochkompetenter User bin ich dringend auf fachlichen Rat angewiesen. Mein Lehrer-Kollege Marcus Wegener nimmt sich mit bemerkenswertem Engagement der PSM Sache an.
Eine besondere Überraschung war für mich, dass Helge Dietert das defizitäre Compwebchess-Ranglistensystem auf ELO umgestellt hat - eine tolle Sache, für die ich ihm ebenfalls Dank schulde. Eisfee war so freundlich, die Zitate auf Rechtschreibfehler zu prüfen. Udo-Siegfried hat freundlicherweise die Eröffnungen übersetzt. GEBS Torben danke ich für seine zahlreichen und lehrreichen Annotationen.
Auch in diesem Jahr war es mir besonders wichtig, dass ich durch PSM Schach mit interessanten Menschen in Kontakt gekommen bin. Aus zahlreichen Rückmeldungen kann ich entnehmen, dass das ebenso von vielen anderen Spielerinnen und Spielern geschätzt wird.
Ich bin sehr froh, dass hier ein freundlicher und höflicher Ton herrscht und bin mir sicher, dass das auch in Zukunft so bleiben wird.
Weiter unten finden Sie einige Datein und Grafiken, die das Schachjahr 2004 auf PSM zusammenfassen. Die meisten Datein wurden mit Chessbase 9.0 erstellt, das mir freundlicherweise von der gleichnamigen Hamburger Firma kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
Abschließend noch eine Bitte: Wir alle wissen, dass dieser Jahreswechsel von den tragischen Ereignissen in Südostasien überschattet ist; eine Katastrophe von apokalyptischen Ausmaßen, völlig ohne Beispiel in unserer Geschichte.
Bitte folgen Sie den Spendenaufrufen der Hilfsorganisationen!
Viele Grüße
Dr. Georg Mondwurf