Startseite Grundlagen Antike Mittelalter Frühe_Neuzeit 18/19Jh/International18/19Jh/Deutschland20Jh/International20Jh/Deutschland Länderverzeichnis Neue_EinträgeForum1GästebuchSuche Impressum
 
Unterrichtsmaterialien
International | Frankreich | 1789-1815
[P|S|M]
RUMS - Reihe Unterrichtsmaterialien für die Schulpraxis: Französische Revolution - Klasse 7, Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt: Erwin Jürgensen, Bremerhaven 1981, Lohnarbeiter und arme Stadtbevölkerung
Die Familien der werktätigen Bevölkerung in den Städten waren meist sehr kinderreich. Der Arbeiter wusste oft nicht, wie er sie ernähren sollte. Er hatte kein Eigentum. Er musste seine Arbeitskraft an die Unternehmer in den Manufakturen und in den neuen Fabriken verkaufen. Er litt am meisten unter der Verteuerung des Brotes. 1789 musste er mehr als 4/5 seines Lohns für Brot ausgeben. Der Großbürger war der Eigentümer der Manufaktur- und Industrieanlagen. Er allein bestimmte darüber, was hergestellt wurde, wie lange gearbeitet wurde (14 - 16 Stunden am Tag), wie hoch der Lohn war, wer entlassen wurde. Aus der Lohnarbeit seiner Arbeiter zog er hohe Gewinne, solange er seine Waren auf dem Markt absetzen konnte. Obwohl zwischen dem Großbürgertum und den Lohnabhängigen ein großer sozialer Gegensatz bestand, bekämpften sie zu Beginn der französischen Revolution gemeinsam das feudale Gesellschaftssystem.



GM für psm-data; ©-Vermerk: mit freundlicher Genehmigung des LFI-Bremerhaven