Das FÜNF-(T)AKTE-Muster

Thomas Mann: Tod in Venedig

(Seitenangaben nach Thomas Mann, Tod in Venedig und andere Erzählungen, Fischer Taschenbuch Verlag)

26/27 erste Begegnung im Hotel

Wahrnehmung vollkommener Schönheit

Beschreibung des Knaben
-> nüchterne Beobachtung
31ff Beobachtungen am Meer

Verdoppelung der Gefühle in Achtung und Scham

"väterliche Huld" und "gerührte Hinneigung"(33)

Das Standbild des jungen Gottes wird vermenschlicht

Die Selbstbeobachtung des Gealterten wird angeregt

-> "tieferer Teilnahme wert"
42ff Die an der klassischen Schönheit interessierte,
rein intellektuelle Anschauung wird zunehmend ins Sinnliche gewendet - sie entgleitet ...


Dichotomie von
zuchtvoller Form <-> lebendiger Schönheit
Marmor <-> Zauber


-> Sinnlichkeit

-> Ausschweifung,
     Begierde, Betäubung
51/2 Trunkenheit und Stimme des Dämons gefährden, ja besiegen Vernunft und Würde

Überwältigt vom Eros ist kein Halt mehr in der Tradition
-> Verfall von Vernunft
     und Würde
65/6 Dionysos : der wilde Zug des Rauschgottes
Faszination und Abscheu

Socrates : Schönheit führt zu Rausch,
Begierde und Ausschweifung
-> Gefühlsfrevel,
     Abgrund

 

Zu Thomas Manns Novelle mehr und Genaueres HIER


Ohne ein bisschen Werbung geht es nicht. Ich bitte um Nachsicht, falls diese nicht immer ganz Themen-gerecht sein sollte.
Dautels ZUM-Materialien: Google-Fuss