Bertolt Brecht  Leben des Galilei 

Informationen zum Aufbau der Unterrichtsvorschläge und -materialien:

Werkstatt für kreativen Unterricht - Verlag
Krapp & Gutknecht

ISBN 3-932609-04-4

A. Am Anfang dieses Buches stehen die notwendigen Einführungen zur Entstehungsgeschichte des Werkes und den Wirkungsabsichten Brechts, danach folgen erste Vorschläge für Unterrichtseinstiege und lektürevorbereitende Arbeitsaufträge.

B. Inhaltsangaben führen in jedes der 15 Bilder ein und richten die Aufmerksamkeit auf das thematische Zentrum und mögliche, ergiebige Aspekte der Interpretation (wiederkehrende Motive, Bezüge zu anderen Bildern etc.).
Dem folgt eine Reihe von Arbeitsaufträgen, welche sich aus dem jeweiligen Bild ergeben. Dabei habe ich versucht, mehrere Unterrichtsformen und Schwierigkeitsgrade zu berücksichtigen, so dass je nach eigener Schwerpunktsetzung ausgewählt werden kann. Den Arbeitsaufträgen folgen in den meisten Fällen Lösungshinweise bzw. Erwartungshorizonte und/oder Tafelanschriebe.

Am Ende vieler Bilder werden Zusatzinformationen zum freien Gebrauch angeboten, ebenso wie gelegentliche Anmerkungen zum möglichen Fortgang der Unterrichtseinheit.

C. MATERIALIENTEIL: Zur Vertiefung in die Problemstellungen und zur gezielten Horizonterweiterung werden schließlich vielfältige und recht unterschiedliche Materialien zusammen- und der situationsbedingten Benutzung anheimgestellt.

D. Das WERKZEUGKASTEN-Prinzip
Auf detaillierte didaktisch-methodische Abfolgevorschläge wird bewusst verzichtet, dazu sind die Einsatzbereiche - von Klasse 10 Realschule bis Klasse 13 Gymnasium - und die jeweiligen inhaltlichen Zielsetzungen doch zu unterschiedlich. Ich kann mir darüber hinaus auch gut vorstellen, dass das "Leben des Galilei" im Ethik- oder gar Religionsunterricht einen sinnvollen Platz findet. Dann wird der Materialienteil sowieso wichtiger als der literaturdidaktische. Darum der Werkzeugkasten-Charakter dieser Unterrichtshilfen: Sie, als Deutsch-, Ethik- oder Religionslehrerin in Realschule oder Gymnasium möchten ein bestimmtes Unterrichtsziel erreichen und hierfür suchen Sie sich das geeignete Werkzeug, die für Sie passenden Motivations-Hebel, Unterrichts-Er-Öffner und Werk-Stoffe heraus und bauen damit ein Fenster in die Welt hinaus: Zum besseren Durchblicken und Durchschauen derselben.


Klaus Dautel, 1998



Ohne ein bisschen Werbung geht es nicht. Ich bitte um Nachsicht, falls diese nicht immer ganz themengerecht sein sollte.
Dautels ZUM-Materialien: Google-Fuss