Im Alten Reich unterwegs


Markgräfler Land

  

Zwischen den vorderösterreichischen Gebieten und den Gebieten der Schweizer Eidgenossenschaft bzw. des Bischofs von Basel liegt das Markgräfler Land, ein Bestandteil der so genannten Oberen Markgrafschaft. Sie war ursprünglich Besitz der Herren von Rötteln, auf die die Städte Lörrach und Schopfheim zurückgehen. Durch Vererbung kamen deren Gebiete 1315 an die Markgrafen von Hachberg, von denen sich unmittelbar vorher die Linie der Markgrafen von Hachberg-Sausenberg abgespalten hatte.

Burg Rötteln
Burg Rötteln, Idealisierte Ansicht, um 1800. © Reproduktion: Archiv Badische Heimat

1503 erbte schließlich Markgraf Christoph I. die Ländereien und vereinigte sie mit der Markgrafschaft Baden. Während der Landesteilung war die Obere Markgrafschaft Besitz der Linie in Baden-Baden, mit der sie 1771 an Baden-Durlach kam.


Kutsche © srnicholl - Fotolia.comRoutenverlauf: Sulzburg - Schliengen - Lörrach, mit fast 50 km das längste zusammenhängende Stück unserer Reise.
Die Reise endet vor den Toren Basels.

     

im Detail:

weiter:

siehe auch:

Markgräfler Land

zurück:

Startseite | | Service | Aktuelles | zur ZUM | © Badische Heimat/Landeskunde online 2008